Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Das Highschool Zombie Massaker

Fri, 17 Oct 2008 09:51:48 +0200

Und wieder einmal hat die Rasterfahndung einen bedeutenden Erfolg zu verzeichnen. Ein Schüler einer High School in Kentucky wollte offenbar ein neues Schulmassaker anrichten. Dazu wollte er die Schule durch Zombies überrennen lassen und alle Schüler und alle Lehrer so in Zombies verwandeln. Wie die Polizei da drauf gekommen ist? Ganz einfach, der Schüler hat darüber geschrieben. Er hat seine geplanten Taten alle fein säuberlich in einer Kurzgeschichte aufgeschrieben.

Infamerweise benutzte er dazu die Gelegenheit, die ihm sein Englischlehrer bot, als dieser die Klasse mit dem Schreiben einer Kurzgeschichte als Hausaufgabe beauftragte.

Doch Rasterfahndung und umfassender Überwachung sei Dank ist ihm die Polizei auf die Schliche gekommen. Jetzt sitzt er im Gefängnis und wird des Terrorismus angeklagt.

So gesehen kann ich Schäuble natürlich gut verstehen. Bei all den vielen Zombies, mit denen unsere Gesellschaft unterwandert ist, müssen natürlich Rasterfahndung und Überwachung weiter ausgebaut werden. Und hier auch gleich mein Tipp des Tages dazu: Unbedingt die Rasterfahndung auf die Videotheken ausdehnen. Da gibt es tonnenweise Beweismaterial zm Beschlagnamen. Und die Kinos erst! Alle voll von Sympatisanten. Am Besten Alle verhaften.


0 Kommentare