Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Effektivität

Tue, 18 Nov 2008 18:25:47 +0100

Effektivität erhönen. Mehr Leser und mehr Kommentatoren gewinnen. Das ist das Thema bei Kulando heute. Effizienz im Blog.

Die Gedanken dort zur Steigerung der Effizienz will ich gar nicht weiter kommentieren. Sie werden sicher richtig sein. Mir geht etwas Anderes durch den Kopf. Genauer gesagt, zweierlei.

Wenn immer mehr Blogger immer effektivere Blogs erstellen, werden sie wohl kaum immer mehr Leser gewinnen. Warum? Die Anzahl der Leser bleibt mehr oder weniger konstant. Das heisst, die konstante Anzahl der Blogleser wird höchstens umverteilt, hin zu den effektiveren Blogs. Das ist sicher ein Grund, das Blog effektiver zu machen. Aber das wissen Andere auch. Die Hoffnung, dadurch mehr Leser zu gewinnen, dürfte trügerisch sein. Allenfalls dürfte es nützlich sein, um nicht weniger Leser zu bekommen.

Zum Anderen: Warum all diese Effektivität? Dieses immer schneller, weiter, höher, besser, effektiver? Wo bleibt die Muße? Die Zeit, die man sich nimmt? Zeit ist kostbar. Etwas, das so kostbar ist wie die Zeit sollte man sich ausreichend nehmen. Man denke hier an die Geschichte von Momo und den grauen Männern der Zeitsparbank. Ich hasse dieses Gehetze, dieses Ausquetschen des letzten kostbaren Tropfens Zeit durch immer höhere Effizienzforderungen. Mich erinnert das an die Fast-Food Unsitte. Ich bevorzuge Slow-Food. Ich liebe Zeit, Ruhe und Muße. Und ich werde aus meinem Blog nicht das letzte Quentchen Effizienz herauskitzenl!


0 Kommentare