Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Selektives Vergessen

Mon, 27 Oct 2008 09:18:40 +0100

Anscheinend ist es Forschern gelungen, chemisch bestimmte Erinnerungen zu löschen. Gedacht ist das natürlich in Zukunft für Menschen mit Phobien oder posttraumatischen Störungen.

Ein sehr wahrscheinlicher Anwendungsfall dürfte wohl in Zukunft werden, dass damit die Wähler die Wahlversprechen nach der Wahl genauso schnell vergessen wie die Politiker. Das beugt Aufständen vor und fördert damit Ruhe und Sicherheit im Land. Und wenn man schon mal dabei ist, könnte man ja auch gleich die Wähler vor der Wahl vergessen lassen, dass es noch andere Parteien gibt, und die Arbeitnehmer vergessen lassen, dass sie zu wenig Geld bekommen. Findige Politiker werden sicher noch auf viele andere sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten kommen.

Danke, ohne mich. Ich habe durchaus auch die eine oder andere schmerzliche Erinnerung. Und ich habe im Zusammenhang damit auch heute immer wieder mal Alpträume. Aber meine gesamten Erinnerungen machen mich auch zu dem, was ich bin. Und ich lasse mir von Niemandem vorschreiben, wer und was ich zu sein habe.


0 Kommentare