Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Noch eine Blogparade
  1. Noch eine Blogparade

    Sat, 05 Jan 2008 20:42:49 GMT

    Die Art der Fragestellung amüsiert mich immer wieder. Anscheinend glauben Alle, dass man zum Bloggen unbedingt einen Service oder eine Software braucht. Nix da, es geht auch komplett ohne! Also dann, hier die Fragen und die Antworten:

    Welche Blogsoftware verwendet ihr bzw. bei welchen Bloganbieter seid ihr angemeldet?

    Keine Blogsoftware. Und kein Bloganbieter. Ich erstelle den rss-Feed manuell und lasse ihn durch zwei selbstgeschriebene xsl Stylesheets nach html und xhtml konvertieren. Das wird dann scriptgesteuert resp. mit sitecopy auf den Webspace hochgeladen.

    Wie seid ihr auf die Blogsoftware/den Anbieter gestoßen?

    Das ist in gewisser Weise eine sehr interessante Frage, die ich bei meinem Blog auf sehr ungewöhnliche Weise beantworten muss: Ich bin irgendwann auf xml gestoßen mit all seinen Möglichkeiten und wollte das lernen. Ich lerne Etwas, indem ich es einfach tue. Per Zufall bin ich damals auf rss 2.0 gestoßen. Und schon war ein Blog entstanden.

    Welche Vorteile hat ihre Blogsoftware/ihr Anbieter?

    Noch so eine interessante Frage. Mein System hat zwei Vorteile. Ein Vorteil ist nur für mich ein Vorteil und wird für die Meisten irrelevent sein: Ich lerne was dabei. Der andere Vorteil ist allerdings enorm: Das System ist absolut flexibel. Ich bin nicht angewiesen auf irgendwelche Templates, ich kann die html-Version gestalten, wie immer ich will. Absolut frei, ohne Einschränkungen ausser denen, die einem derzeit html und css noch auferlegen.

    Welche Nachteile sind euch aufgefallen?

    Der Nachteil liegt weniger an dem System, sondern nur daran, dass ich derzeit noch kein php auf dem Webspace habe: Es sind keine Kommentare möglich. Ich habe eine php-Version in der Schublade, aber da ich zur Zeit arbeitslos bin und jeden Cent braucht, kann ich mir noch keinen aktuellen Webspace leisten. Sobald ich wieder ein Einkommen habe, kann ich das aus der Schublade ziehen und hochladen.

    Wie viel Zeit investiert ihr ins Bloggen pro Tag?

    Meistens sehr viel Zeit. Das liegt an meiner Arbeitslosigkeit. Allerdings investiere ich auch sehr viel Zeit in die Jobsuche und in das Lernen.

    Wie viele Besucher habt ihr pro Tag durchschnittlich?

    Nach der 1und1 Statistik, die ja bekanntlich die Werte immer etwas zu hoch ansetzt, sind es zwischen 500 und 700 pro Tag. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass noch keine Kommentare möglich sind.

    Wie viel verdient ihr pro Monat mit eurem Blog?

    Nichts. Vielleicht wird sich das ändern. Wenn ich kein anderes Einkommen irgendwie herzaubern kann, dann wird das vielleicht noch eine Möglichkeit werden. Mal sehen.

    Wie viel zahlt ihr für euren Blogauftritt?

    Nichts! Jedenfalls nichts extra. Ich zahle für den Internetzugang, und da ist ein kleiner nackter Webspace ohne Alles inklusive. Diesen inklusiv-Webspace nutze ich unter Anderem für das Blog.