Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Noch ein Fehler
  1. Noch ein Fehler

    Thu, 10 Jan 2008 10:19:19 GMT

    Ich habe noch einen Fehler in der Pingback Spezifikation gefunden. Unter dem Punkt "Service Autodiscovery" steht:

    , however, implementers should be aware that this will reduce the usefulness of their application as link elements cannot be used for resources that are neither HTML nor XHTML, and HTTP headers are defined to override link elements when they differ

    Das stimmt nicht. link Elemente können sehr wohl für Anderes als HTML und XHTML verwendet werden. Sie können beispielsweise für CSS Stylesheets verwendet werden, sie können beispielsweise für RSS-Feeds verwendet werden, für FOAF-Dateien, für Metadaten im RDF-Format, im Grunde für Alles, was man im Internet über eine URI adressieren kann. Sie können sogar für einfache Textdateien verwendet werden. Wie das a Element hat auch das link Element ein type Attribut, mit dem man den mime-Typ des Ziels angeben kann. Prinzipiell ist Alles, was einen mime-Typ hat, auch verwendbar (verlinkbar).

    Zweitens ist es zwar richtig, dass LINK Angaben im http header solche im Dokument überschreiben, genauso, wie auch die Angaben zum Typ und zur Kodierung des Dokuments selber im header die im meta Element überschreiben, aber in der Spezifikation steht ja ausdrücklich, dass diese HTTP Link header nicht genutzt werden dürfen für diesen Zweck. Also gibt es hier auch Nichts zum Überschreiben. Ich werde den betreffenden Teilsatz also ersatzlos streichen. Die einzige Möglichkeit, wie es hier zu Problemen kommen kann, ist, wenn beide Angaben genutzt werden (also X-Pingback http header plus link Element, und beide unterschiedlich sind. In diesem Fall bekommt der X-Pingback haeder Vorrang, was zu schwer nachvollziehbaren Fehlern führen kann.