Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. XML-Office
  1. XML-Office

    Thu, 10 Jan 2008 13:32:53 GMT

    Hmmm, wenn ich daran denke, was mir vor einiger Zeit bei einem Vorstellungsgespräch gesagt wurde: XML hat sich nicht durchgesetzt und ist allenfalls ein Spielzeug für Informatikprofessoren, die damit ihre Studenten ärgern. Und nun dieses: Da bastelt eine Firma an einem Office Paket, das vollständig auf xml aufgebaut ist. Und die Möglichkeiten sind vielversprechend. Ich weiss das, da ich selber viel mit xml experimentiere und die Möglichkeiten, die dies bietet, in Etwa abschätzen kann. Anscheinend ist man in den USA bereits weiter im Denken als hier. Hier wird immer noch absolut auf sql gesetzt, das inhärent eine rein zweidimensionale Struktur bietet. Man kann diese zwar mühsam teilweise aufbrechen, indem man viele verschienene Datenbanken nutzt, und diese kreuz und quer miteinander verbindet, aber das führt erstens ziemlich bald zu ernsten Komplexitätsproblemen, und zweitens erlaubt das keine echte beliebige mehrdimensionalität, diese bleibt immer begrenzt. XML als eine Art generelles Datenbank- und Informations-System kann da wesentlich mehr. Aber noch ist man in Deutschland nicht so weit. Hier wird weiter sql aufgebohrt, bis man am verzweifeln ist. Aber was einmal eingeführt wurde, das muss beibehalten werden. Den Schritt in eine komplett neue Welt wagt hier Niemand.