Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Noch mehr Blogerfolg
  1. Noch mehr Blogerfolg

    Sun, 13 Jan 2008 17:28:11 GMT

    Dies ist noch ein kleiner aber notwendiger Nachtrag zu den Tips zu mehr Blogerfolg. Ein Nachtrag, den ich aus technischen Gründen leider völlig aus der Theorie heraus schreiben muss.

    Ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Blogs ist der AUfbau einer Community, oder, wie man auch sagen könnte, einer Fan-Gemeinde. Dazu sind drei Dinge unerlässlich: 1. Blogleser, die auch kommentieren, 2. Ein Blog, in dem man auch kommentieren kann (und das möglichst ohne irgendwelch Schikanen) und 3. der richtige Umgang des Bloggers mit seiner Fangemeinde.

    Blogleser, die auch kommentieren, finden sich bald ein. Jeder in der Bloggerscene hat Etwas zu sagen, und im Gegensatz zu vielen anderen Menschen halten Blogger nicht mit ihrer Meinung hinter dem Berg. Und das ist auch gut so. Zumindest von der Idee her hilft das System Blog bei der Ausübung von Basisdemokratie. Auch, wenn Basisdemokratie machmal so aussieht, dass Jemand der Welt mitteilt, dass heute mal die blauen Socken dran sind. Was würden wir heute darum geben, wenn wir z.B. von Seneca authentische Überlieferungen darüber hätten, wie ihm z.B. Pasta geschmeckt hat? Manchmal sind es die ganz alltäglichen Dinge, die den entscheidenden Unterschied machen.

    Der andere Punkt, ein Blog, in dem man auch kommentieren kann: Ja, das ist derzeit definitiv der große Schwachpunkt von Rorkvell. Nicht, dass ich nicht Komentare zulassen möchte. Aber ich habe dieses Blog initiiert als Fallbeispiel für xml, und das auf meinem uralt Webspace ohne php. Heute habe ich eine rudimentäre, aber funktionierende, php Kommentarfunktion in der Schublade, und die Zusage meines Providers, dass ich bei einem Domainumzug den Anspruch auf meinen bisherigen Webspace behalte, aber heute bin ich arbeitslos, und die Sorge um den nächsten Euro treibt mich um. Unter den gegebenen Voraussetzungen einen neuen Vertrag abschließen über einen Webspace mit php, das wäre leichtsinnig. Sobald ich Arbeit (oder sonstwie Einkommen) habe, geht's los damit.

    Und der dritte Punkt ist genauso wichtig: Der richtige Umgang mit den Kommentierern (oder Pingbackern oder Trackbackern). Diese haben sich die Mühe gemacht und Etwas in einem Blog geschrieben, das nicht Ihres ist. Sie verdienen Feedback! Eine Reaktion des Blogbetreibers auf den Kommentar. Und wenn es ein Trackback oder Pingback ist, dann sollte der Blogbetreiber diesen lesen und womöglich kommentieren. Entweder im eigenen Blog, oder als Kommentar im verlinkten Blog. Die Nutzer und Kommentierer zu ignorieren ist ein schneller Weg, diese Community wieder los zu werden. Jeder Enzelne ist Etwas wert. Und jeder Einzelne verdient gebührende Aufmerksamkeit. Gerade in Blogsystemen haben wir die Chance, dass wirklich Jeder gehört wird, nicht nur die sowieso bekannten oberen Zehntausend. Jeder Einzelne hat die Chance, gehört zu werden. Auch, wenn sich bislang noch nie Jemand für ihn in teressiert hat.