Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Umfrage bei EfA
  1. Umfrage bei EfA

    Sat, 19 Jan 2008 09:33:58 GMT

    Bei EfA gibt es derzeit eine Umfrage, die sich an behinderte Internetnutzer richtet. Die Frage: Wo sind die Barrieren im Web 2.0?

    Ic hatte mir schon überlegt, ebenfalls an dieser Umfrage teilzunehmen. Aber ob ich wirklich so behindert bin, dass meine Teilname dort erwünscht ist? Naja, steht halt leidr nicht so genau da. Im Alltag gelte ich jedenfalls (noch) nicht als behindert. Ich bin einfach nur alt (50), sitze den ganze Tag am Bildschirm, bin kurzsichtig, und die Altersweitsichtigkeit lässt meine Sehkraft weiter schrumpfen. Kurz gesagt: Ich kann die meisten Webseiten nicht ohne Gegenmaßnamen lesen, der Text ist einfach zu klein. Und manche Webseiten kann ich dann gar nicht lesen, weil bei Textvergrößerung das Layout so zerschossen wird, dass die Texte entweder übereinander gerendert werden, oder unter Grafiken verschwinden, oder Beides. Dabei reicht mr bei den üblichen Minischriften eine Textvergrößerung auf 130%. Bei manchen tun es auch 120%. Wann begreifen diese "Designer" endlich mal, dass sie die Finger weg lassen sollen von einer Veränderung der Schriftgröße des Hauptinhalts. Diese Veränderung (die Standard-Schriftgröße) sollte nur der Leser selbst bestimmen, denn nur der weiss, welche Schriftgröße er lesen kann oder vorzieht.