Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


  1. Das Ende der Freiheit
  1. Das Ende der Freiheit

    Wed, 02 Jul 2008 21:37:48 +0200

    So jedenfalls sieht es aus, wenn die neuesten Pläne einschlägig bekannter Lobbyisten in Brüssel umgesetzt werden. Dort soll ein Gesetz verabschiedet werden, das zum Beispiel jeden Internetnutzer dazu verpflichten würde, Spyware wie das bekannte Sony Rootkit zu installieren. Solche Spyware wäre damit nicht nur plötzlich legal, es wäre sogar illegal, das Internet ohne diese Spyware zu benutzen.

    Und was man sich mal wirklich reinziehen muss: Es geht dabei nicht um Terrorabwehr oder den Kampf gegen Kinderpornografie. Es geht um die Verletzungen des Copyrights. Also klar und deutlich auf den Punkt gebracht: Um die Verletzung von Firmeninteressen. Die Medienverwertungsindustrie nimmt hier also die Brüsseler Bürokratie in die Pflicht, für die Durchsetzung ihrer ureigensten Interessen zu sorgen. Da wir Steuerzahler diese Abgeordneten und den Staat bezahlen, sollen wir also dafür bezahlen, dass wir uns Spyware installieren lassen.

    Nun ja, Schäuble macht's vor: Bis zum Beweis des Gegenteils gelten wir Alle als Terroristen. Und für die Medienverwertungsindustrie gelten wir eben Alle bis zum Beweis des Gegenteils als Schwerverbrecher, jedenfalls, wenn man deren Anti-Piracy "Werbung" sieht. Warum sollte die Medienindustrie besser sein als unser eigener Überwachungsschäuble?

    Aber wir können vielleicht Etwas dagegen unternehmen. Zum Beispiel den EU-Abgeordneten kräftig auf die Füße treten und sie auf den Blödsinn aufmerksam machen, den sie da abnicken sollen.