Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


3D

Sun, 09 Oct 2011 10:45:44 +0200

3D im Web wird wohl so langsam was. In HTML5 gibt es das canvas Element, wo man per Javascript und WebGL auch 3D Geschichten umsetzen kann. Alelrdings ist das prozedurale WebGL nicht der Weisheit letzter Schluss. Nötig wäre ein deklaratives 3D, in der Art, wie das HTML für den Rest einer Webseite macht.

In letzter Zeit mehren sich die Anzeichen, dass daraus endlich Etwas wird. Da gibt es zum Einen den ISO Standard X3D und die davon abgespeckte Version X3DOM. Dann gibt es XML3D, das wohl eine direkte Erweiterung von HTML5 sein soll. Beides funktioniert wohl schon in dem einen oder anderen Special Build von Firefox oder Chromium. Beide haben sich jetzt zusammengefunden, um deklaratives 3D als HTML-Erweiterung zu spezifizieren. Das klingt gut und lässt hoffen für die Zukunft.

Vielleicht kann ich damit endlich das umsetzen, was ich mit dieser Site ursprünglich vorhatte, und was mangels Unterstützung eingeschlafen ist: Die Modellierung eines Fantasy-Dorfes (Rorkvell) im Web in 3D.


0 Kommentare