Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Das Ende

Wed, 20 Apr 2011 08:18:59 +0200

Das Ende …einer Festplatte. Mir ist gestern meine Festplatte abgeraucht. Zum Glück hatte ich von den wichtigen Daten ein Backup. Noch mal Schwein gehabt.

Aber sämtliche Programme waren erst mal weg. Und das System natürlich. Also komplette Neuinstallation. Aber bis ich wieder Alles am Laufen habe, das dauert. Ständig fehlt Irgendwas, was ich dann nachinstallieren muss und konfigurieren muss. Das dauert. Aber jetzt scheint das Wichtigste zu funktionieren. Nur meine ganzen Passwörter sind erst mal unerreichbar: Der neue Kernel unterstützt leider keine 128Bit Twofisch Verschlüsselung. Ich bekomme das entsprechende Cryptoloop zur Zeit nicht gemounted.

Aber dafür habe ich mir jetzt endlich eine Automatik für den zweiten Bildschirm gebastelt. Im Großen und Ganzen basiert das auf xrandr und dem Script dort, aber ich habe es etwas überarbeitet.

#!/bin/bash xrandr -q | fgrep "disconnected" | while read LINE; do OUTPUT=`echo "$LINE" | cut -d' ' -f1` #echo "Switching off $OUTPUT" xrandr --output $OUTPUT --off done DEVICES=`xrandr -q | fgrep " connected"` INTERNAL_OUTPUT=`echo "$DEVICES" | head -1 | cut -d' ' -f1` EXTERNAL_OUTPUT=`echo "$DEVICES" | tail -1 | cut -d' ' -f1` if [ "$INTERNAL_OUTPUT" == "$EXTERNAL_OUTPUT" ]; then #echo "No second screen connected" xrandr --output $INTERNAL_OUTPUT --auto else #echo "Second screen connected" (sleep 2; xrandr --output $INTERNAL_OUTPUT --auto --output $EXTERNAL_OUTPUT --auto --right-of $INTERNAL_OUTPUT) & fi

Zunächst werden alle Ausgänge abgeschaltet, an denen Nix angeschlossen ist. Danach werden alle angeschlossenen Geräte gelesen. Im Gegensatz zum Originalscript muss ich hier die Namen nicht konfigurieren, das findet das Script selber raus. Das erste Gerät in der Liste wird als interner Monitor (bei einem Laptop) angenommen, das zweite als externer Monitor. Wenn beide gleich sind, dann ist wohl nur ein Monitor angeschlossen. Andernfalls werden beide aktiviert und mit Xinerama Art zu einem großen virtuellen Bildschirm zusammengefügt. Bei mir steht der zweite rechts vom ersten Monitor. Aber das muss konfiguriert werden, das kann die Software nicht selber rausfinden.


0 Kommentare