Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Urlaub 03

Fri, 09 Sep 2011 18:59:46 +0200

Der Strand von Madeira

Das hier ist der Strand von Madeira. Nicht unbedingt einladend für einen typischen Strandurlaub. Andererseits vielleicht der Grund dafür, warum Madeira nicht dermaßen mit Touristen überlaufen ist wie z.B. Mallorca. Hier sind zwar auch jede Menge, vor Allem Briten und Deutsche, aber ganz so schlimm ist es nicht.

Ruine am Strand Ruine am Strand

Madeira ist eine Vulkaninsel. Daher die schwarzen Steine. Aus diesen Steinen hat man früher anscheinend auch die Häuser gebaut. Dieses hier ist allerdings nur noch eine Wohnung für die Katzen.

Katze am Strand Katze am Strand

Auf der Südseite, also da, wo wir sind, ist es recht trocken. Im Gegensatz zur Nordseite, wo es viel regnet. Aber hier wachsen Kakteen. Wie z.B. dieser Feigenkaktus. Die Früchte kann man, wenn sie reif sind, pflücken und essen. Sie schmecken sehr frisch, sind aber randvoll mit Kernen. Und das Pflücken ist aufgrund der Stacheln so eine Sache.

Feigenkaktus am Strand

Hier geht es schnell sehr tief im Wasser. Keine langen Sandbänke. Hier kommt der Schwimmer gleich zur Sache. Zum Baden eher ungeeignet. Aber zum Tauchen wohl sicher recht nett.

Felsküste Felsküste

0 Kommentare