Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.


Weltverbesserer

Fri, 09 Dec 2011 09:46:38 +0100

Microsoft verbessert seinen IE weiter. Der weltweit immer noch am meisten genutzte Browser wird immer kompatibler zu den Standards. Das ist gut!

Da wären zum Einen diese merkwürdigen Filter, deren syntax ich mir nie merken konnte. Jetzt sind diese ActiveX-Filter verschwunden (im IE 10) und ersetzt durch die Implementierung der CSS3 Standards. Das betrifft zum Beispiel semitransparente Hintergründe. Damit kann man gelegentlich recht nette Dinge tun. Wer diese Seite z.B. in der XHTML-Variante ansieht, kann ja mal mit den Mitteln des Browsers den Stil "Feuer" ausprobieren. Dort habe ich den Textcontainer mit so einem semitransparenten Hintergrund versehen. Nach CSS Standard. Im Firefox sieht das ganz nett aus. In den HTML-Versionen dieser Seiten habe ich die alternativen Stile abgestellt, da der IE bis Version 8 damit nicht umgehen kann. In meinem beruflichen Umfeld ist immer noch der IE7 das Maß der Dinge, und oft genug treffe ich noch auf den IE6. Da der IE, jedenfalls bis zur Version 8, immer noch kein XHTML anzeigen kann, habe ich diese Tatsache benutzt, um solche extravaganten Features für den IE raus zu nehmen. Das gab sonst nur Probleme.

Auch bei Vektorgrafiken ist Microsoft von VML auf SVG umgestiegen. Auch das ist gut so. Jetzt endlich können Vektorgrafiken so publiziert werden, dass sie für das gesamte Web nutzbar werden, ohne Beschränkung auf die MS Welt.

More than any version of IE before, IE10 works with the same markup and code as other popular browsers (once any CSS vendor-specific prefixes are updated to include “-ms-”). Going the other way, the removal of these two legacy features means that content developed for IE10 should also work in other browsers.

Geht doch! Damit könnte die Talfahrt des IE bei den Martanteilen gestoppt werden.


0 Kommentare