Tweensur

Das ganz normale Chaos, täglich frisch auf den Tisch. Direkt aus der hintersten Provinz in die Metropolen von Groß-Blogistan.

  1. Tweensur
  1. Tweensur

    Anscheinend implementiert Twitter gerade eine länderspezifische Zensur. Eine Tweet Zensur. Dabei geht es schlicht darum, dass Inhalte, die in einem bestimmten Land gegen das dortige Gesetz verstoßen, dort blockiert werden. Als Beispiel wird hier explizit Deutschland genannt, wo NS-Propaganda verboten ist.

    Das liegt zunächst mal nahe. Ich bin durchaus gegen Nazi-Propaganda. Aber ist das gesetzliche Verbot von egal wie dummen Meinungsäußerungen tatsächlich konform mit den Idealen von Freiheit und Rechtsstaatlichkeit? Wir tun uns hier leicht, die Zensur in den islamistischen Ländern oder in China zu verdammen. Aber tun wir denn hier nicht das Gleiche? Sollten wir hier nicht besser, anstatt Nazi-Geschwafel zu verbieten, uns mit dem real existierenden Nazi-Sumpf aktiv auseinandersetzen?

    Denn selbstverständlich wird diese Zensur vor Allem den restriktiven Ländern wie China und Syrien zugute kommen. Wenn Assad ein Gesetz gegen Kritik an seiner Person erlässt, wird es in Twitter also keine Kritik mehr an Assad geben. So einfach ist das.

    So sieht das aus, wenn eine kommerziell orientierte Firma in weitere Märkte expandieren will. Ich weiss schon, warum ich meine Möglichkeiten der Meinungsäußerung nicht einer solchen Firma anvertrauen werde. Früher oder später kommt es nun mal zu solcher Firmenpolitik.

    • Internet
    Kommentare