Alt

Ab wann ist man eigentlich alt? Eine Frage, der man durch Studien auf den Grund zu gehen versucht. Der Artikel in Telepolis ist recht interessant.

Für mich stellt sich da die Frage, inwieweit ist das relevant für mich? Ich bin jetzt 57, also genau in dem Alter, wo der Übergang von "jugendlich" auf "alt" stattfindet. Jedenfalls laut Umfrage. Bin ich alt? Nun, es gibt durchaus Aspekte, die darauf hindeuten. Ich brauche inzwischen zwei Brillen, eine zum Lesen, und eine vor Allem zum Auto fahren. Nach meinen zwei Augenoperationen brauche ich beim Autofahren bei starkem Sonnenschein eine Sonnenbrille. Gelegentlich knirscht es mal in den Gelenken. Ach ja, und meine Haare sind inzwischen überwiegend (wenn auch noch nicht vollständig) grau. Bin ich alt?

Andererseits gehe ich immer noch genau so gerne tanzen wie mit 20, ich bin immer noch neugierig und probiere immer mal wieder neue Dinge aus, das Leben macht trotz aller Ärgernisse immer noch Spaß, und wenn ich in etwa 9 Jahren in Rente gehe, dann denke ich nicht, dass mein Leben damit aufhört, sondern im Gegenteil erst richtig anfängt. Bin ich jugendlich?

Meine ganz persönliche Antwort darauf ist verblüffend einfach: Es geht mir am Arsch vorbei. Ich bin, wie ich bin. Die Hormonkapriolen mit 20 waren auch nicht angenehmer als die gelegentlich quietschenden Knochen von heute. Für mich persönlich stellt sich diese Frage also gar nicht. Jugendlich bin ich schon lange nicht mehr. Eigentlich war ich das auch nie, da ich nie im Mainstream mitgeschwommen bin. Und alt werde ich vermutlich eine Sekunde vor meinem Tod sein. Und dazwischen bin ich einfach.

Siegfried Gipp


Kommentar

Zum Kommentieren sind zwei einfache Regeln zu befolgen:

  1. Keine persönlichen Beleidigungen
  2. Behauptungen über Personen sind zu belegen