Anti-Israel Propaganda

Ich bin nicht gerade begeistert von dem, was Israel derzeit im Gaza Streifen tut. Und eine Schule der UN zu beschießen ist ein ungefähr so saudummer Fehler wie versehentlich ein Passagierflugzeug abschießen, weil man es für eine Militärmaschine hält. So weit, so schlecht. Aber zunehmend macht sich Antisemitismus breit. Immer ein kleines Stückchen mehr. Wie z.B. in der TAZ:

Präsident Sisi macht Ägypten zum Handlanger Israels, für dessen Massaker in Gaza es keinerlei Rechtfertigung gibt.

Keinerlei Rechtfertigung? Wie schon gesagt, ich halte das derzeitige Vorgehen für keine Gute Idee. Gewalt erzeugt nur immer wieder noch mehr Gewalt. Das kann nicht gut gehen. Aber keinerlei Rechtfertigung? Die Raketen, die die Hamas aus den zivilen Wohngebieten auf Israel abschießt, sind sehr wohl Rechtfertigung.

Selbstverständlich ist ein Krieg niemals "sauber". Das ist einer der Gründe, warum ich das Vorgehen Israels für nicht gut halte. Und natürlich trifft es hauptsächlich mehr oder weniger Unschuldige. Die Terroristen, die die Raketen gegen Israel abschießen, werden durch das anschließende Bombardement nicht oder nur vereinzelt getötet. Die Zivilisten, die dort wohnen, schon. Und ja, ich verurteile das. Aber wer sind denn hier die Terroristen? Die Militärs, die auf Angreifer schießen, oder die "Kämpfer" (sorry, mir fehlt hier ein geeignetes Wort), die sich hinter Zivilisten verstecken?

Weder Israel noch Palästina werden da aus eigener Kraft wieder raus kommen. Auch nicht durch irgend eine Vermittlung. Denn es wird, vor Allem auf Seiten der Hamas, aber auch gelegentlich auf Seiten der Israelis, immer wieder Extremisten geben, die die "Anderen" um jeden Preis vernichten wollen. Gegen die Extremisten im eigenen Land muss die israelische Regierung vorgehen. Die palästinensische Regierung ist zu schwach. Hier sind Polizei- und Geheimdienstmethoden notwendig, die die Waffenlieferungen an die Palästinenser austrocknen. So lange die Hamas weiter mit Waffen beliefert wird, wird dieser Krieg weiter gehen.

Und was mir seit Kurzem immer mehr auffällt, ist eine einseitige Solidarisierung mit den Palästinensern und eine zunehmend feindliche Haltung gegenüber Israel. Ich frage mich, ob das irgendwann dazu führen wird, dass auch der Rest der Welt Israel das Existenzrecht aberkennen wird. Ich befürchte, dass genau das kommen wird.

Siegfried Gipp


  1. Sieh mal einer an, auch die TAZ berichtet ähnlich.

Kommentar

Zum Kommentieren sind zwei einfache Regeln zu befolgen:

  1. Keine persönlichen Beleidigungen
  2. Behauptungen über Personen sind zu belegen