Die bösen Russen

So weit ich das immer mal wieder mitbekomme läuft ja seitens diverser westlicher regierungen immer noch ein Propagandakrieg gegen Russland wegen der Ukrainekriese. Das zumindest ein teil der Vorwürfe berechtigt sein dürften, sollte klar sein. Dass andererseits ein ebenfalls guter Teil der Vorwürfe Russlands gegen den Westen ebenfalls zutreffen sind, ebenso.

Seltsamerweise habe ich den Eindruck, dass diese Kriegspropaganda zumindest hier in Deutschland auf die Regierung und die regierungsnahen Medien beschränkt ist. Die Bevölkerung scheint das mehrheitlich zu ignorieren.

Bei Telepolis habe ich nun einen interessanten Artikel gefunden, der recht gut erklärt, warum die westlichen Regierungen so sauer auf Putin sind. Dass die USA gerne Freiheit und Demokratie verkaufen, aber totale wirtschaftliche Ausbeutung liefern, das war mir bekannt. Dass bei diesem perfiden Spiel jetzt auch europäische Regierungen mitmachen, war mir neu. Andererseits erklärt das die immer noch andauernde Kriese sowie die nächste Finanzblase, deren Platzen sich bereits ankündigt.

Siegfried Gipp


  1. Telepolis hat heute einen weiteren guten Artikel dazu.

  2. Und noch ein Artikel bei Telepolis. Titel: [Die Invasions-Ente"[http://www.heise.de/tp/artikel/42/42678/1.html). Dazu passt auch sehr gut der Brief etlicher US Geheimdienstveteranen an Merkel. Die ganze "Invasion" Russlands in die Ukraine scheint wohl ein großer Schwindel zu sein. Wie damals der Schwindel über Massenvernichtungswaffen des Irak. Die OSZE hat jedenfalls keine Anzeichen einer Invasion entdeckt.

    Es sieht ganz so aus, als versuche die USA auf Teufel komm raus den dritten Weltkrieg anzuzetteln.

Kommentar

Zum Kommentieren sind zwei einfache Regeln zu befolgen:

  1. Keine persönlichen Beleidigungen
  2. Behauptungen über Personen sind zu belegen